1. April: bitte verzichtet auf Corona-Scherze Gibt es Alternativen zum Desinfektionsspray?

Achtung! Abmahnwelle für selbstgeschneiderte Atem“schutz“-Masken

Wichtige Info für Masken-Schneiderer!

Es klingt ein wenig „abstrus“ aber es ist leider schon grausame Realität. Menschen, die selbst Masken herstellen werden bereits abgemahnt. Es geht hier um die Bezeichnung Mund“schutz“, Nasen“schutz“, „Schutz“masken oder zum Beispiel Atem“schutz“masken. Denn mit den Bezeichnungen besteht eine Verwechslungsgefahr mit medizinischen Produkten. Und das ist abmahnfähig. Ihr könnt aber ohne Probleme die Masken auch „Mundmaske“, „Mund-Nase Bedeckung“ – wie auch immer nennen, solange es nicht den Zweck oder die Wirkung eines medizinischen Produktes oder eines medizinischen Effektes impliziert.

Hier ein toller Bericht inkl. eines Videos mit Fragen und Antworten zu diesem Thema: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87620618/mundschutz-ist-nicht-gleich-schutzmaske-so-kommt-es-nicht-zum-abmahn-problem.html  

über Ludwig

schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.